Berufs-/ Ausbildung

Lebens- und Sozialberatung

Lebens- und Sozialberatung ist in Österreich eine wichtige Säule der psychosozialen Versorgung und der Gesundheitsförderung.

Als LebensberaterIn kann man mithelfen und auch miterleben, wie Konflikte beigelegt, Lebenskrisen bewältigt und schwierige Entscheidungen getroffen werden. Das ist eine sehr verantwortungsvolle und auch oft emotional berührende Arbeit.

Um diese Arbeit professionell ausführen zu können, ist mit gutem Grund eine gründliche und seriöse Ausbildung verpflichtend, in der umfangreiches Wissen und Fertigkeiten in Bezug auf psychosoziale Beratungsmethoden, Krisenintervention und sehr viel praktische Erfahrung unter Supervision vermittelt werden.

In den folgenden Abschnitten wollen wir Ihnen die wichtigsten Informationen über die Ausbildung zum Diplom-Lebensberater bzw. zur Diplom-Lebensberaterin darstellen.

„Lebens- und Sozialberatung ist die professionelle Beratung und Betreuung von Menschen in Problem- und Entscheidungssituationen. Sie trägt dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und eine Lösung zu finden. Sie unterstützt und berät Einzelne, Paare, Familien, Teams und Gruppen beim Erarbeiten von Lösungen.“

(Mehr dazu finden Sie auf der Website des Fachverbandes der Gewerblichen Dienstleister der Wirtschaftskammer Österreich www.lebensberater.at )

LSB richtet sich an den psychisch gesunden Menschen – die Behandlung von psychisch Kranken ist den Gesundheitsberufen wie Medizin, Klinische Psychologie und Psychotherapie vorbehalten – und bietet Psychologische Beratung bei konkreten Lebensproblemen.

LSB ist in Österreich ein reglementiertes Gewerbe, das eine tragende Säule der Gesundheitsförderung darstellt

Die Zielgruppen der LSB sind Einzelpersonen, Paare und Familien, Gruppen, Teams und Menschen in Unternehmen und Institutionen.

Die Gewerbeordnung nennt im §119 „…Beratung und Betreuung von Menschen, insbesondere im Zusammenhang mit Persönlichkeitsproblemen, Ehe- und Familienproblemen, Erziehungsproblemen, Berufsproblemen und sexuellen Problemen. Dazu gehört auch die psychologische Beratung mit Ausnahme der Psychotherapie.“ (RIS GewO §119)

Im Speziellen sind das Themen wie Selbstfindung, Rollenerfüllung, Lebenskrisen, Veränderungswünsche und –zwänge, Beziehungsgestaltung, Konfliktlösung, Kommunikation, aber auch Berufswahl, Mobbing, Stress, Burnout, Trennung und Tod.

Das Durchführen von Seminaren, Workshops und Trainings zu diesen Themen ergänzt die Tätigkeitsfelder der LSB.

Für Gruppen und Teams gehören dazu auch Teamcoaching, Gruppensupervision, Moderation zur Entscheidungsfindung und Mediation zur Konfliktbearbeitung.

Lebens- und SozialberaterInnen benötigen für die Ausübung ihres Berufes eine Gewerbeberechtigung. Diese ist an eine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung gebunden (BGBL II Nr.140/2003, „Lebens- und Sozialberatungs-Verordnung“)

Die Ausbildung wird von staatlich zertifizierten Ausbildungsinstituten angeboten und muss die angegebenen Themen im vorgegebenen Stundenausmaß abdecken.

 

Stundentafel der Ausbildung laut BGBL II Nr.140/2003:

A: Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung 584 Stunden
 1. Einführung 20 Stunden
 2. Gruppenselbsterfahrung 120
 3. Grundlagen in angrenzenden Fachbereichen 68
 4. Methodik der LSB 240
 5. Krisenintervention 80
 6. Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit LSB 24
 7. Betriebswirtschaftliche Grundlagen 16
 8. Berufsethik und –identität 16
GESAMT 584 Stunden

 

B: Einzelselbsterfahrung 30 Stunden

 

C: Fachliche Tätigkeit 750 Stunden
 1. Protokollierte Beratungseinheiten 100 mind.
 2. Supervision (mind. 10 Einzel, 90 Gruppe) 100 mind.
 3. Praktikum 200 max.
 4. Peergroup 100 max.
 5. Leitung/Assistenz bei Seminaren 150 max.
 6. Vor- und Nachbereitung 150 max.
GESAMT 750 Stunden

 

Für AbsolventInnen bestimmter Berufsausbildungen werden in der Verordnung Anrechnungsmöglichkeiten bei Einführung, Grundlagen und Gruppenselbsterfahrung definiert.

Es gibt auch die Möglichkeit des „Individuellen Befähigungsnachweises“ für Menschen, die verschiedene Teile dieser Ausbildung bereits in einem anderen Zusammenhang absolviert haben.

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten!

Kontakt

 

 

Die LSB Ausbildung an der JELINEK AKADEMIE

Lebens- und Sozialberatung LSB

Die JELINEK AKADEMIE betreibt die Ausbildung für Lebens- und Sozialberatung mit großer Begeisterung und großem Engagement und bringt ihre jahrzehntelange Erfahrung auf diesem Gebiet ein. Geschäftsführerin Elisabeth Jelinek ist selbst Lebensberaterin seit 1990, Ausbildungsleiter Peter Jelinek ist seit den 90ern Gründungsmitglied und Lehrcoach des Österreichischen Coachingdachverbands ACC. Coaching ist auch einer der methodischen Schwerpunkte unserer Ausbildung.

Nützen Sie die Gelegenheit zum unverbindlichen und kostenlosen Informationsgespräch und vereinbaren Sie einen Termin mit dem Ausbildungsleiter Peter Jelinek!

Erstgespräch

 

 

LSB längs

JA

Es gibt in Österreich eine Vielzahl an Ausbildungen für LSB, die verschiedene Schwerpunkte setzen. Nicht jedes Institut ist für jedes der vielen Tätigkeitsfelder der LSB gleich kompetent. Das ist auch gut so und erhöht die Wahlmöglichkeiten für die Ausbildungssuchenden.

Die JELINEK AKADEMIE ist seit 1987 spezialisiert auf die Themen Persönlichkeitsentwicklung und berufliche Fragestellungen, wie Führungs-, Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz sowie Veränderungs- und Entscheidungssituationen.

An Fertigkeiten sind wir Spezialisten für Coaching, Seminardidaktik, Gruppenleitung, Moderation, Supervision und Aufstellungsarbeit. Daraus ergeben sich unsere Ausbildungsschwerpunkte, in denen wir über herausragende Kompetenzen am Markt verfügen.

Für die Themen Ehe-, Erziehungs- und Sexualberatung gibt es andere, die darin mehr Erfahrung haben.

 

Menschen, die als LebensberaterInnen hauptsächlich

  • Coaching, Persönlichkeitsentwicklung und
  • Beratung im beruflichen Leben und bei persönlichen Lebensplänen anbieten wollen,
  • vielleicht Moderation, Coaching und Mediation für Gruppen und Teams durchführen, dazu eventuell auch
  • Seminare und Workshops leiten wollen,
  • sich bei diesen Tätigkeiten am Systemtheoretischen Ansatz orientieren und
  • eine praxisorientierte Ausbildung in einem Institut mit dreißigjähriger Erfahrung machen wollen,

sind bei uns besonders gut aufgehoben.

Unser Ziel ist es, unsere TeilnehmerInnen mit profundem, nützlichem Wissen auszustatten, ihnen viel praktische Erfahrung als BeraterInnen zu ermöglichen und sie auf den Beruf als LebensberaterInnen bestmöglich vorzubereiten.

Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere AbsolventInnen methodisch sicher, ethisch gefestigt und mit hoher Qualität in den Beratermarkt professionell eintreten.

Dabei begleiten wir sie vom unverbindlichen Erstgespräch durch die ganze Ausbildung bis zur Einreichung der Gewerbeberechtigung. Auch nachher stehen wir mit begleitender Supervision, speziellen Weiterbildungen und Alumni-Angeboten zur Verfügung.

Wir bilden, beraten und begleiten Menschen und Unternehmen, ihr Denken und Handeln in ihren Aus- und Wechselwirkungen in Systemen zu reflektieren und eine Veränderung in Richtung Gemeinwohl, Ökologie und Gutes Leben zu bewirken.

Menschen, die verantwortungsbewusst ihr eigenes Leben gestalten und sich pro-aktiv für einen ökologischen, ökonomischen und sozialen Genesungsprozess der Gesellschaft einsetzen, bilden Oasen der Nachhaltigkeit.

Die JELINEK AKADEMIE arbeitet daran, dass immer mehr Menschen diesen Weg einschlagen. Dazu gehört eine Portion Mut, der Wille zur Entwicklung und auch Herzqualität.

 

Unser theoretisches Fundament ist die Systemtheorie: die Annahme, dass Probleme nicht isoliert als Einzelerscheinungen existieren sondern immer eingebettet in ihren Kontext zu verstehen sind. Lösungen finden sich häufig nicht im Problem selbst sondern in der Betrachtung seines Umfelds, seiner vernetzten Sinn- und Ordnungsstrukturen. Der Systemische Ansatz liegt vielen unserer Interventionstechniken zugrunde, wir verwenden aber auch Techniken aus anderen psychologischen Ansätzen.

Unser methodischer Schwerpunkt ist Coaching: die lösungsfokussierte konstruktivistische Interaktion, bei der Lösungen nicht angeboten werden, sondern durch das Erschüttern bestehender Sichtweisen und Zuschreibungen neue Lösungsansätze beim Coachee selbst entstehen können.

 

Die JELINEK AKADEMIE ist ein staatlich zertifiziertes Ausbildungsinstitut für LSB.

Die Mindestdauer der Gesamtausbildung beträgt 5 Semester, die Anwesenheitspflicht 90%. Vor Beginn der Ausbildung erstellen wir einen individuellen Ausbildungsplan, bei dem eventuelle Anrechnungsmöglichkeiten berücksichtigt und die zu absolvierenden Module festgelegt werden.

Durch den modularen Aufbau unserer Ausbildung gibt es keinen fixen Semesterstundenplan, sondern es können die Module über den Ausbildungszeitraum individuell verteilt werden. Daraus ergibt sich eine größere Flexibilität bei den Terminen.

Das Curriculum besteht aus Lehrgängen und Seminaren, Supervisionsabenden und -tagen, Peergroups, supervidierten Live-Beratungen und Einzelstunden. Es deckt sämtliche Bestandteile der Ausbildung laut BGBL II Nr.140/2003 ab (A: L1-L8, B, C: 2/4), die nicht ohnedies in unbegleiteter Einzelarbeit durchgeführt werden müssen (C: 1/3/5/6), wobei wir Ihnen auch bei Letzteren Unterstützung und nach maßgabe verfügbarer Plätze auch Praktika bzw. Möglichkeiten zur fachlichen Assistenz bieten.

Das Ende der Ausbildung bildet die schriftliche Facharbeit mit Literaturliste und eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung.

 

  Lehrveranstaltung an der JELINEK AKADEMIE Einheiten
A: Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung
L1 Einführung – 20 Einheiten
Lehrgang “LSB Pro – Teil 1: Einführung in die Lebens- und Sozialberatung” 20
L2 Gruppenselbsterfahrung – 120 Einheiten
Seminar „Radikal im Hier und Jetzt“ 20
Seminar „Stimme – Ausdruck – Wirkung“ 20
Seminar „Familiendynamiken klären“ 20
10 Abend-Workshops „Systemische Aufstellung“ (4 EH /Abend) 40
L3 Grundlagen – 68 Einheiten  
Lehrgang “LSB Pro – Teil 2: Grundlagen für die Lebens- und Sozialberatung in den angrenzenden Fachbereichen” 68
L4 Methodik – 240 Einheiten, individuelle Auswahl   (Variante A oder B)
 1 Lehrgang „Systemisches Coaching – Train the Coach“ verpflichtend 134
 2 Lehrgang „Integral Systemische Organisationsaufstellung – Innere Form“ 108
 3 Seminar „Mediationskompetenz für LebensberaterInnen“ 27
 4 Seminar „Methoden für Life-Balance in der Lebensberatung” 18
 5 Seminar „Mentaltechniken für LebensberaterInnen“ 18
 6 Seminar „Burn-out Prophylaxe durch Entspannungstechniken“ 18
 7 Seminar „Teamcoaching-Kompetenz für Coaches“ 18
 8 Seminar „Methoden der Selbsterfahrung in der Lebensberatung“ 18
L5 Krisenintervention – 80 Einheiten
Lehrgang „Psychologische Kompetenz im Umgang mit Menschen für BeraterInnen“ 81
L6 Rechtliche Fragen 24 Einheiten
Lehrgang “LSB Pro – Teil 3: Rechtliche Fragen in Zusammenhang mit der Lebens- und Sozialberatung” 24
L7 Betriebswirtschaftliche Grundlagen – 16 Einheiten
Lehrgang “LSB Pro – Teil 5: Betriebswirtschaftliche Grundlagen für die Lebens- und Sozialberatung” 16
L8 Berufsethik und –identität 16 Einheiten
Lehrgang “LSB Pro – Teil 4: Berufsethik und -identität der Lebens- und Sozialberatung” 16
B: Einzelselbsterfahrung 30 Einheiten
Einzelstunden Coaching oder Aufstellungsarbeit am eigenen Anliegen 30
C: Fachliche Tätigkeit 750 Einheiten
C2 Supervision mind. 100 Einheiten
mind. 10 Einheiten Einzelsupervision 10
90 Einheiten Gruppensupervision 90
C4 Peergroups max. 100 Einheiten
Betreute Peergroups an der JELINEK AKADEMIE 100

 

Die Gesamtkosten für die komplette LSB-Ausbildung hängen von verschiedenen Faktoren ab. So gibt es beim Lehrgang für LSB eventuell Anrechnungsmöglichkeiten, die Einzelselbsterfahrung wurde vielleicht schon früher absolviert, die Supervision kann bei verschiedenen SupervisorInnen in Anspruch genommen werden. Auch die Fachliche Tätigkeit kann mit Kosten verbunden sein oder sogar Honorare einbringen.

Tipps zum Preisvergleich: Die verschiedenen Ausbildungsinstitute stellen die Kosten sehr unterschiedlich dar, so dass ein direkter Preisvergleich oft nur schwer möglich ist. Manchmal wird zum Beispiel nur der Preis für den Lehrgang angegeben, nicht aber für die nötigen 40 Einzelstunden und 90 Stunden Supervision, was die Gesamtkosten noch um rund 50% erhöhen kann. Häufig werden auch kostenlose Peergroup Einheiten und/oder Selbstlernzeiten irreführend im Gesamtpreis mit angeführt.

Die JELINEK AKADEMIE listet sämtliche anfallenden Kosten in einer übersichtlichen Tabelle auf und gibt auch den darin beinhalteten Leistungsumfang an:

Titel Einheiten PREISE netto PREISE brutto Rabatte *
A: Lehrgang für LSB (L1 – L8) 587 (Var A)
596 (Var B)
 12.980,-  15.576,-  -5% / -10% -15%/ -20%
B: Einzelselbsterfahrung 30  3.600,-  4.320,-  -5% / -10% -15%/ -20%
C: Einzelsupervision 10  1.200,-  1.440,-  -5% / -10% -15%/ -20%
C: Gruppensupervision 90  1.980,-  2.370,-  -5% / -10% -15%/ -20%
C: Peergroups 100  0,-  0,-
Individuelle Betreuung der Diplomarbeit durch
Peter Jelinek
 0,-  0,-
Schriftliche, praktische und mündliche Abschlussprüfung  0,-  0,-

 

* Rabatte     -10% für Privatzahler (nicht Vorsteuer-Abzugsberechtigte)
zuzüglich       – 5% für die Bezahlung einzelner Module im Voraus
oder               -10% für die Bezahlung der gesamten Ausbildung im Voraus.

Die Preise verstehen sich incl. Seminarunterlagen, Pausenbuffet, Getränke und Flipchartprotokoll

Wir informieren Sie gerne über Ihre Möglichkeiten!

Kontakt

 

…folgen in Kürze :-)

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere TeilnehmerInnen während der gesamten Ausbildung zu betreuen und ihnen einen Zusatz-Nutzen zu bieten. Dazu bieten wir verschiedene Serviceleistungen, die keine Extrakosten verursachen:

  • Kostenloses ausführliches Erstgespräch
  • Nachholmöglichkeit bei unverschuldetem Versäumen
  • betreute Peergroups
  • Erinnerungsservice für zeitnahe Seminartermine
  • Zwischenbesprechungen zum Ausbildungsstand
  • Assistenz- und Praxisangebote (nach maßgabe verfügbarer Plätze)
  • Betreuung bei Einreichunterlagen für Behörden
  • Erwerb des Diploms „Business Coaching“ und mögliche Mitgliedschaft im Österreichischen Coachingdachverband ACC (link ACC)
  • Erwerb von über 60% des Diploms „Business Training“

 

Vereinbaren Sie mit dem Ausbildungsleiter Peter Jelinek ein Erstgespräch zwecks

  • Abklären Ihrer Ziele und Absichten
  • Erläuterung des Ausbildungscurriculums
  • Eruieren von Anrechnungsmöglichkeiten
  • Erstellen eines Kostenvoranschlags

 Dieses Gespräch ist kostenlos und unverbindlich!

Erstgespräch

Wir freuen uns, wenn wir Sie beraten dürfen!

Durch unser modulares System ist es auch möglich, nur einzelne Module ohne weitere Verpflichtung zu buchen und die Entscheidung für die gesamte Ausbildung erst später zu treffen. Alle absolvierten Module werden dann für die Ausbildung angerechnet